Perücken richtig pflegen

Wer eine Perücke trägt, möchte diese auch richtig pflegen. Zusammen mit dem Kauf einer Perücke sollte es einige Überlegungen geben zur Aufbewahrung der Perücke, wenn diese nicht getragen wird. Dazu eignen sich im Handel erhältliche Perückenköpfe oder Perückenständer. Falls die Perücke längere Zeit nicht getragen wird, ist es sinnvoll, sie vor Staub geschützt aufzubewahren. Dafür geeignet sind Plastiktüten, aber auch spezielle Perückenkoffer.

Für ständige Perückenträgerinnen kann die Anschaffung mehrerer Perücken sinnvoll sein. Dies sorgt für Abwechslung und schafft Zeit für die Pflege der jeweils nicht getragenen Perücke.

Die Pflege einer Perücke ist nicht sehr anspruchsvoll, wenn einige Dinge beherzigt werden.

Perücken richtig pflegen

Eine Perücke aus Echthaar reinigt und pflegt man am besten so, wie man sein eigenes Haar behandeln würde. Dabei ist alles, was die Perücke unnötig strapazieren könnte, zu vermeiden. Wenn die Perücke sich nicht mehr gut anfühlt, die Haare nicht mehr schön fallen oder Gerüche darin haften, sollte sie zunächst gewaschen werden.

Kämmen Sie die Perücke vor dem Waschen kurz durch. Gut geeignet ist ein spezielles Shampoo für Perücken oder ein mildes Shampoo für feines, strapaziertes Haar. Dazu gibt man eine kleine Menge des Shampoos in ein lauwarmes Wasserbad, legt die Perücke hinein und lässt sie etwa eine Viertelstunde darin liegen. Vorsichtig kann sie auch ein wenig ausgedrückt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Haare nicht durcheinander geraten.

Nehmen Sie die Perücke dann am Haaransatz auf, lassen die Haare herunterfallen und spülen sie mit lauwarmem Wasser gründlich aus, bis kein Shampoo mehr enthalten ist. Nun kann etwas Perückenconditioner in die Haare eingearbeitet und nach kurzer Einwirkzeit wieder ausgespült werden.

Oder Sie stellen eine Spülung her. Dazu geben Sie eine Pflegespülung, möglichst aus der gleichen Produktpalette wie das Shampoo, ebenfalls in ein lauwarmes Wasserbad, legen die Perücke hinein und lassen sie einige Minuten einwirken. Die Spülung braucht nicht mehr ausgespült zu werden.

Nehmen Sie die Perücke anschließend aus dem Wasser heraus, lassen sie kurz abtropfen, drücken sie mit einem Handtuch etwas trocken und hängen sie zum Trocknen auf einen Perückenständer. Da die Luftzirkulation gewährleistet sein sollte, ist ein Perückenkopf aus Styropor zum Trocknen nicht geeignet.

Sie können die Perücke nun sehr behutsam durchkämmen. Beim anschließenden Styling verfahren Sie genau so, wie Sie es mit eigenen Haaren tun würden.

Echthaarperücken können auch mit einem Fön getrocknet werden, allerdings nicht zu heiß. Die Haare können des Weiteren auf Lockenwickler gedreht oder im trockenen Zustand mit einem Lockenstab in Form gebracht werden.

Perücken färben

Außerdem kann eine Echthaarperücke gefärbt werden. Dazu legt man die Perücke beispielsweise in die Badewanne auf eine Plastikfolie und verfährt dann genau so, wie es auf der Packungsbeilage der Färbung beschrieben ist. Nach der Färbung ist auch bei einer Echthaarperücke eine Spülung erforderlich, um einen weichen Griff und gute Kämmbarkeit zu gewährleisten.

Perücken aus Kunsthaar sind besonders pflegeleicht. Bei der Pflege verfährt man ähnlich wie bei der Pflege von Echthaarperücken. Es gibt jedoch kleine Unterschiede. Wichtig bei einer Kunsthaarperücke ist, diese niemals im nassen Zustand durchzukämmen und auch nicht trocken zu fönen. Nach dem Trocknen an der Luft wird sie aufgeschüttelt und anschließend mit einem grobzinkigen Kamm von unten beginnend gekämmt – die Haare dabei nicht reißen!

Chemische Produkte wie Haarfärbemittel oder Dauerwelle sind bei einer Kunsthaarperücke nicht anzuwenden. Die Perücke darf keinen höheren Temperaturen als 140° C ausgesetzt werden, deshalb ist auch ein Stylen mittels Lockenstab nicht möglich. Bei der Anwendung von Heiß-Lockenwicklern ist bei synthetischen Haaren äußerste Vorsicht geboten.

Mit etwas Glanzspray nach dem Waschen und Stylen sieht eine Perücke nach dem Trocknen wieder aus wie neu. Bei schonender Behandlung wird man lange Freude an einer Perücke haben.